Viel Farbe bei der Kinderzimmer Wandgestaltung

Bei der Kinderzimmer Wandgestaltung kann man mit Tapeten, Wandstickern oder Bordüren ganz leicht eine fröhliche Atmosphäre schaffen.


Ein Kinderzimmer ist viel mehr als nur ein Schlafzimmer für das Kind. Hier kommt es zur Ruhe, aber hier wird auch gespielt und getobt, was das Zeug hält. Dementsprechend wichtig ist eine angenehme, kindgerechte Atmosphäre. Planen Sie daher ein Kinderzimmer einzurichten, sollten Sie die Kinderzimmer Wandgestaltung nicht aus den Augen verlieren.

Die richtige Tapete
Ob Schmetterlinge, Vögel, Autos, Blumen, Marienkäfer, Fische, Piraten, Mäuse, Dschungelmotive oder Bäume – an Motiven für kindgerechte Tapeten gibt es eine große Auswahl. Sicherlich findet auch Ihr Kind sein Lieblingsmotiv. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass eine Tapete gewählt wird, an denen sich Ihr Kind nicht bereits in zwei Jahren wieder sattgesehen hat. Wer also nicht sofort wieder tapezieren will, sollte eine etwas schlichtere Tapete wählen. Wie wäre es beispielsweise mit einem Karomuster in einem schönen Pastellton? Auch ein gestreiftes oder gepunktetes Muster ist sicherlich nicht so schnell out.

Mit Wandstickern das Zimmer aufpeppen
Wenn es schon nicht die heißersehnte Tapete mit den Weltraummotiven geworden ist, wie wäre es dann mit den passenden Wandstickern? So kann sich Ihr Kind sein eigenes Stück Weltraum mit Planeten, Satelliten, Raketen und Raumschiffen erschaffen. Der Vorteil: Hat er sich einmal an den Bildern sattgesehen, lassen diese sich ganz leicht wieder entfernen – neu tapezieren ist nicht notwendig. Auch an Wandstickern gibt es viele verschiedene Motive, wie Affen, Fische Schmetterlinge oder Roboter. Vergleichen Sie das Angebot in den verschiedenen Online-Shops.
Die Wandsticker müssen übrigens nicht zwangsläufig nur auf die Wand geklebt werden. Auch auf Glas, Fliesen oder den Kindermöbeln kleben die Sticker gut.

Ganz klassische Dekoration: Bordüren
Ein bisschen altmodischer als Wandsticker sind da Bordüren – deswegen sind Sie aber nicht weniger schön. Meist gibt es sogar eine Tapete, die perfekt zur Bordüre passt.

Unikate an der Wand
Wem das alles zu teuer ist, der kann die Kinderzimmer Wandgestaltung auch selbst in die Hand nehmen. Malen Sie doch die Wände selbst an. Bei Zimmern für kleine Kinder können Sie mit den Handabdrücken der Kleinen eine schöne „Bordüre“ zaubern. Markieren Sie vorher einfach die Höhe und haben Sie verschiedene Farben parat. Oder Sie malen die Lieblingscomicfigur an die Wand. Das ist auch ohne Abschluss an der Kunsthochschule machbar. Leihen Sie sich einen Overheadprojektor aus und projezieren Sie eine Skizze der Figur an die gewünschte Wand. Zeichnen Sie die Umrisse mit Bleistift ein und danach kann es gleich mit dem Ausmalen losgehen!