Treibhäuser bauen leicht gemacht

Treibhäsuer bauen ist nicht so schwer, wie man denkt. Es kann sowohl mithilfe eines Bausatzs gebaut werden, oder aber auch nach individuellen Vorstellungen realisiert werden


Ein eigenes Treibhaus zu bauen ist ein Traum, den viele Hobbygärtner und andere Laien miteinander teilen. Um diesen Traum Realität werden zu lassen, bedarf es nicht viel. Vorab sollte man sich allerdings entscheiden, ob man durch viel Eigenarbeit Treibhäuser bauen möchte, die ganz und gar den eigenen Vorstellungen entsprechen oder ob man lieber nach genauer Anleitung ein bereits vorgefertigte Treibhäuser aufstellen möchte. Ganz gleich für welche Methode man sich entscheidet, der Traum wird durch beide Varianten erfüllt. Im Folgenden erhalten Sie eine Übersicht über die Möglichkeiten für den Bau von Treibhäusern.

Preis und Material
Was den Preis von Treibhäusern betrifft, so liegt die Spannweite sehr weit auseinander. Treibhäuser lassen sich zum Beispiel als kompletten Bausatz in Baumärkten kaufen. Diese Variante liegt mit etwas 100 Euro im günstigsten Bereich. Bei diesen Treibhäusern wird meist eine bestimmte Folie verwendet, welche den Bau vereinfacht. Wer viel handwerkliches Geschick mit sich bringt, der kann aber auch aus Glas ein Treibhaus bauen. Diese Variante ist die luxuriöseste und beste, allerdings sollte man hier den Schwierigkeitsgrad des Bauens berücksichtigen. Eine mögliche Alternative zum Glas bieten Plastikplatten, die es auch in den meisten Baumärkten zu kaufen gibt. Für das Gerüst bieten sich metall- oder einfach Holzstangen an.

Das Bauen
Für einen im Baumarkt gekauften Bausatz gibt es eine Bauanleitung. Wer sich Treibhäuser aber nach eigenen Vorstellungen errichten möchte, der sollte ein paar grundlegende Dinge bedenken. Zum einen ist es wichtig, dass eine Bewässerung der angepflanzten Gemüse- und Obstsorten oder auch Pflanzen stattfinden kann. Auf der anderen Seite muss aber auch für eine Beheizung gesorgt werden. Hier bietet sich ein direkter Anschluss des Treibhauses an das Wohnhaus an, da so die Heizungsanlage gleich mitbenutzt werden kann. Eine weitere einfache Möglichkeit für das eigene Treibhaus ist, runde Baumstämme oder andere Stangen in die Erde zu stecken und diese mit einer Folie zu umspannen. So kann Licht eindringen und es entsteht der sogenannte Treibhauseffekt, der für das Wachstum vieler Obst- und Gemüsesorten so wichtig ist. Außerdem sollte eine Luftzufuhr nach Möglichkeit immer hergestellt sein. Für den Anbau gilt es dann, die Jahreszeiten weiterhin zu bedenken, in denen die Arten am besten blühen.