Teppich aus Velours: Eigenschaften und Pflegetipps

Ein Teppich aus Velours zeichnet sich durch eine flauschige Oberfläche aus und ist mit der richtigen Pflege ein sehr haltbarer Bodenbelag, der für jeden Haushalt geeignet ist


Wer sich für einen Teppich Velours entscheidet, hat einen sehr strapazierfähigen Bodenbelag gewählt. Wird dieser entsprechend gepflegt und behandelt, erreicht er eine hohe Lebensdauer. Im Handel sind verschiedene Arten erhältlich.

Herstellung, Qualität und Eigenschaften
Bei der Herstellung eines Teppich Velours werden die Schlingen generell aufgeschnitten. Je länger dabei der Flor ist, also die aufgeschnittenen Schlingen, umso weicher wird der Teppich. Bei längerem Flor besteht jedoch die Gefahr, dass dieser dauerhaft abknickt und Spuren von Möbeln auf dem Teppich verbleiben. Bei der Qualität eines Veloursteppichs müssen verschiedene Aspekte beachtet werden. Ein Aspekt ist der Nadelabstand bei der Herstellung. Je enger diese zusammen sind, umso hochwertiger ist der Teppich. Die Anzahl an Schlingen wird von der Anzahl an Stichen bestimmt, die der Teppich aufweist. Der Abstand der einzelnen Stiche wird Stichlänge genannt. Der Nadelabstand und die Stichlänge ergeben die Polnoppenzahl. Umso höher diese Zahl ist, desto qualitativer ist der Teppich. Weiterhin ist die Qualität des Garns wichtig. Während Polypropylen und Polyacrylgarn minderwertig sind, ist Polyamid von besserer Qualität. Durch die Herstellung bekommt die Oberfläche des Teppich Velours einen samtig und glatt wirkenden Schimmer. Er sieht hochwertig aus und wirkt edel, wodurch er bestens als Auslegeware für das Wohnzimmer geeignet ist. Dieser Teppich ist sehr unempfindlich.

Pflege
Je nachdem wie lang der Flor ist, muss die Pflege variiert werden. Bei einem langen Flor darf der Teppich nur mit einer glatten Düse abgesaugt werden, um keine Fasern herauszuziehen. Sind einige Fasern herunter getreten oder niedergedrückt, zum Beispiel durch ein Möbelstück, können diese mit einer Bürste wieder aufgerichtet werden. Bei einem kurzen Flor sollte ein Sauger benutzt werden, der eine rotierende Bürste besitzt, denn hiermit wird sehr viel Schmutz aus dem Teppich geholt. Mit einem Löffel können zähe Flüssigkeiten aufgenommen, beginnend von außen nach innen. Dann benutzt man Papiertaschentücher und legt ein Buch darauf, damit die Feuchtigkeit abgesogen werden kann. Sind hartnäckigere Flecken vorhanden, muss mit einem Fleckenentferner gearbeitet werden. Bei großflächigen Verschmutzungen auf dem Teppich Velours oder einer Grundreinigung kann ein Teppichreinigungsgerät benutzt werden.