Teich reinigen: Tipps

Sie sollten einmal im Jahr, am besten im Frühling, den Teich reinigen, indem Sie das Wasser austauschen und die Folie und Steine mit einem Hochdruckreiniger von Schmutz und Algen befreien.


Sie kennen sicher auch das Problem, das alle Teichbesitzer haben, sobald es draußen etwas wärmer wird. Der Teich setzt sich mit Algen zu, das Wasser wird immer trüber und die Pumpe schafft es kaum noch, den Schmutz herauszufiltern. Auch die Zugabe von Wasserklärer oder Algenmittel kann da nur bedingt helfen. Sie müssen auf jeden Fall den Teich reinigen, um auf ein zufriedenstellendes Ergebnis zu kommen. Nun stellt sich die Frage, wie oft Sie den Teich reinigen müssen, denn die Algen sind zwar lästig, aber trotzdem sind sie sehr nährstoffhaltig und dienen den Teichbewohnern auch als Nahrung.

Ein kleiner Teich muss öfter gereinigt werden

  • Sie müssen beachten, dass ein kleiner Teich öfter gereinigt werden muss als einer mit einem größeren Durchmesser. Setzen Sie deshalb nicht zu viele Fische hinein, da diese durch ihre Ausscheidungen zusätzlich den Teich verunreinigen.
  • Am besten ist es, den Teich einmal im Frühjahr komplett zu reinigen. Bei kleinen Teichen müssen Sie eventuell noch einen zusätzlichen Wasserwechsel im Herbst einplanen. Das heißt, Sie sollten das Wasser ablassen, um den Teich reinigen zu können und die Fische in Eimern "zwischenparken". Wenn der Teich groß genug ist, können die Tiere auch in einer kleinen Pfütze im Teich verbleiben.
  • Um den Teich reinigen zu können, benutzen Sie am besten einen Hochdruckreiniger. Damit können Sie ohne Probleme die Folie, Kies und Steine abstrahlen.
  • Wenn Sie einen großen Teich in Ihrem Garten haben, ist das natürlich nicht immer so einfach. Verwenden Sie stattdessen einen Schlammsauger, um den Grund des Teiches zu reinigen und machen Sie im Frühling einen teilweisen Wasseraustausch, indem Sie zwei Drittel des Wassers austauschen. Passen Sie dabei aber auf, dass Sie Ihre Fische nicht verletzen, da diese im Frühjahr, nach einem kalten Winter, oft noch sehr träge und unbeweglich sind.

Ein guter Wasserfilter spart Zeit bei der Reinigung

  • Kümmern Sie sich um einen guten Wasserfilter, der für die Größe Ihres Gartenteiches geeignet ist, und reinigen Sie den Filter regelmäßig, damit er seine volle Leistung erzielen kann.
  • Befreien Sie den Teich außerdem immer von Laub und Blüten, die sich ansonsten zersetzen und das Wasser verunreinigen. Das regelmäßige Teich Reinigen hält das ökologische Gleichgewicht.