Montis Spica - Stühle mit Stil

Montis Spica, ein Designer-Stuhl aus den Niederlanden, schwebt auf dünnen Metallbeinen und bietet durch seine ergonomische Konstruktion punktgenauen Sitzkomfort. Lesen Sie hier alles über diesen formschönen Designklassiker.


Den Designer-Stuhl Montis Spica gibt es seit den frühen 1990er Jahren. Auf den Markt brachte das extravagante Sitzmöbel mit den charakterisch ausschwingenden Beinen und der ergonomisch punktgenauen Konstruktion der niederländische Möbelhersteller Montis. Seither hat sich der Designer-Stuhl mit der ausgeprägt coolen Optik als Erfolgsmodell bewährt. Bei Freunden des schnörkellosen Designs mit Stil, wurde der auffällige und gleichzeitig schlicht wirkende Stuhl Kult. Das Sitzmöbel wird bis heute mit unverändertem Erscheinungsbild produziert.

Schnörkelloses Design und natürliche Materialien Made in Holland
Das Möbelunternehmen Montis, aus dem südniederländischen Dongen, hatte in den 1970er Jahren begonnen, Möbel aus hochwertigen Materialien in schnörkellosem, klarem Design auf den Markt zu bringen. Damit sorgten die Möbelmacher um Firmengründer Paul van den Berg international für Aufmerksamkeit. Charakteristisch für die Firmenphilosophie waren und sind Zweckmäßigkeit, geradliniges Design ohne Schnörkel und der Einsatz natürlicher, recycelbarer Materialien. In dieses Schema gehört auch der Montis Spica. Die Beine sind aus Metall, die Polsterung aus abfallfreiem Formschaum und der Bezug aus Leder, das mit pflanzlichen Substanzen gegerbt wurde.

Entworfen vom hauseigenen Designer Gijs Papavoine
Entworfen hat den auf den ersten Blick eher schlichten, dabei so raffiniert gebauten und zugleich bequemen Stuhl, der Designer Gijs Papavoine. Der diplomierte Industrie-Designer, der an der Akademie in Eindhoven sein Metier gelernt hat, ist Chefdesigner von Montis und prägt seit Jahrzehnten die gesamte Produktlinie. Neben Stühlen entwarf er auch Sessel, Sofas und Tische mit dem gewissen Schwung, der das Markenzeichen der niederländischen Möbelmacher werden sollte. Der Montis Spicas wurde zum größten Erfolg des Designers.

Schwungvolle Linienführung und ergonomische Formung
Das Besondere an diesem ausgefallenen Stuhl ist, dass der Sitz die schwungvolle Linienführung der Stuhlbeine aufnimmt. Der Sitz scheint förmlich über den spinnenartig gebauten Beinen zu schweben. Was so schwerelos aussieht, ist technische und handwerkliche Perfektion: Ein imaginärer, exakt ausgerechneter Punkt unter dem Sitz, sorgt dafür, dass die Stuhlbeine in harmonischer Beziehung zum Sitz stehen. Dieser ist nach ergonomischen Gesichtspunkten geformt und gepolstert. Der Lederbezug in Farben wie Hellrot, Hellblau oder Hellgrün macht den Montis Spica zum ausgefallenen Hingucker.