Kurztrip nach Holland: Entdecken Sie das Land der Tulpen

Bei einem Kurztrip nach Holland kann man neben der faszinierenden Metropole Amsterdam auch noch die herrliche Tulpenblüte erleben.


Ein Kurztrip nach Holland ist besonders im Frühjahr zur Zeit der Tulpenblüte ein Erlebnis. Holland liegt im Westen der Niederlande und besteht aus den Provinzen Nordholland und Südholland.

Eine Städtereise nach Amsterdam
Zu den beliebtesten Zielen für einen Kurztrip nach Holland gehört die Stadt Amsterdam. Die Hafenstadt beeindruckt mit ihren Grachten und den historischen Bauwerken. Kulturfreunde kommen hier auf ihre Kosten, die zahlreichen Museen bieten sich zum Erkunden an. An erster Stelle wäre das Rijksmuseum zu nennen. Es geherbergt eine umfangreiche Sammlung von Gemälden aus dem 16. Bis 19. Jahrhunderts, darunter ist auch Rembrandts berühmte Nachtwache. Das Van-Gogh-Museum und das Städtisches Museum für moderne Kunst sind weitere Highlights für Kunstliebhaber. Einblicke in die Geschichte gewährt das Anne-Frank-Haus. Zu den bekannten Sakralbauten Amsterdams zählen die Amstelkerk und die Nieuwe Kerk. Auch der Königliche Palast am Dam sollte auf dem Programm stehen. Nach den Besichtigungen kann man einen Spaziergang durch den Botanischen Garten oder den Vondelpark unternehmen. Bei einem Kurztrip nach Holland dürfen auch die Märkte Amsterdams nicht ausgelassen werden. Besonders attraktiv sind der Dappermarkt, der Albert Cuyp-Markt und der Waterloopleinmark. Die beliebtesten Ausgehviertel sind der Rembandtplein und der Leidseplein.

Die Tulpenblüte in Holland
Wer das Land der Tulpen erleben will, sollte seinen Kurztrip nach Holland im Frühjahr unternehmen. Das Ziel heißt Keukenhof, eine berühmte Gartenanlage in der Nähe des Dorfes Lisse in Südholland. Der Keukenhof präsentiert sich mit wunderschönen Zwiebelblumen, wobei die Tulpen den Schwerpunkt bilden. 4.500.000 Zwiebeln werden jährlich gepflanzt, dies geschieht immer noch per Hand. Die Blütenpracht ist mit herrlichen Skulpturen geschmückt, etwa 50 Künstler zeigen in der Gartenanlage ihre Werke. Der Keukenhof gilt mittlerweile als der größte Touristenmagnet Hollands. Die Besucher haben nicht nur die Möglichkeit, die prächtigen Blüten zu bewundern, sie können auch direkt ihre Blumenzwiebeln dort einkaufen. Das Dorf Lisse gilt als ein Zentrum der Blumenzwiebelzüchter. Davon geben die vielen Tulpenfelder ein Zeugnis. Im Ort befindet sich ein Forschungs- und Ausbildungszentrum, das sich mit der Zucht der Pflanzen beschäftigt. Eine besondere Attraktion Lisses ist der prachtvolle Blumenkorso, der alljährlich in der zweiten Hälfte des Aprils stattfindet. Ein Kurztrip nach Holland ist nicht nur für Freunde von Städtereisen ein Erlebnis, sondern auch für Blumenliebhaber.