Fanschals selber machen - Tipps für Fußballfans

Auch für Fans, deren Geldbeutel keine großen Ausgaben zulässt ist ein Fanschal nicht unerschwinglich. Selbst ist der Mann – das ist hier nicht anders.


Warum sollte sich der Fan einer Fußballmannschaft sich vor der Aufgabe Fanschals selber machen drücken? Nichts ist einfacher als das. Auch gleich mehrer Schals für den ganzen Verein können einfach gestrickt werden.

Welches Material ist für das Projekt Fanschals selber machen nötig?

  • Für die Handarbeit einen Fanschal selbst zu gestalten gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder man sucht sich die verschiedenen Farben in gleicher Garnstärke zusammen, ober man kauft sich das vorgefärbte Garn in den verschiedenen Nuancen in einem Handarbeitsgeschäft.
  • Die Variante, sich die Farben einzeln zu kaufen, ist preiswert und das Werkstück ist rasch fertig. Man muss nur darauf achten, dass das Garn farbecht ist, damit die Farben nicht bei der Wäsche ineinander laufen. Gut und günstig wäre ein Garn mit hohem Acrylanteil. Diese Garne sind pflegeleicht und farbecht. Beim Kauf sollte man die Herstellerangaben genau durchlesen, es gibt viele Garne im Angebot, aus denen man Fanschals selber machen kann. Sehr preiswert für den Einzelnen ist es, wenn gleich Wolle für mehrere Schals gekauft wird.

Welche Strickmuster sind besonders geeignet?

  • Nach der Auswahl der Farben gilt es zu überlegen, welches Muster für die Fertigstellung angewendet wird. Da Häkelarbeiten nicht so elastisch sind wie Gestricktes, wird bei Fanschals selber machen am Besten gestrickt. Der gestrickte Schal ist elastisch und auch nach längerem Gebrauch wird er immer in seinen ursprünglichen Zustand zurückkehren. Zudem sind Schals, die aus pflegeleichter Wolle gestrickt sind, auch in der Waschmaschine zu waschen.
  • Angeschlagen wird je nach Breite des Schals eine Maschenzahl von 30 bis 40. Nach dem Anschlag kann man zum Beispiel zwei Maschen rechts und zwei Maschen links im Wechsel arbeiten. Wichtig dabei ist, dass die Rückrundenmaschen so gestrickt werden, wie sie erscheinen.
  • Eine andere Möglichkeit ist das Halbpatentmuster. Dabei wird der Schal etwas dicker als bei normalen rechts und links Maschen. Halbpatent heißt, dass die rechte Masche gestrickt wird und die linke Masche mit einem Umschlag nur abgehoben wird. In der Rückreihe wird die rechte Masche links gestrickt und die linke Masche mit Umschlag rechts gestrickt wird. Dabei wird die Masche, und auch der Umschlag erfasst.