Estrich entfernen - Tipps vom Profi

Estrich entfernen muss manchmal sein, aber ein Versuch, den alten zu retten, sollte man doch auch wagen!


Vieles kann man bei häuslichen Bauvorhaben einfach und schnell selber machen, aber Estrich entfernen gehört nicht unbedingt zu den Arbeiten, die Heimwerker aus dem Effeff können. Es ist nämlich nicht nur relativ schwierig, sondern auch leider sehr zeitaufwändig. So empfiehlt sich es, im Fall der Fälle meist einen Fachmann zu Rate zu ziehen. Daher sollten vorher auch die Alternativen zum Estrich entfernen durchdacht werden, man kann dabei nicht nur eine Menge Geld sparen.

 

Eine Reparatur ist oft die einfachere Lösung!

  • Natürlich benötigen Fliesen, Laminat oder auch Parkett einen möglichst geraden Unterboden, schließlich gibt es weniges, was schlimmer ist, als dauerhaft über einen knirschenden oder nachgebenden Bodenbelag laufen zu müssen.
  • Estrich entfernen, das ist allerdings kein allzu kleines Unterfangen, also versuchen Sie lieber erst einmal ihn auszubessern. So können zum Beispiel Unebenheiten durch Schleifen und Spachteln oft erstaunlich gut ausgeglichen werden.
  • Auch eine neue Grundierung oder Imprägnierung können bei einem beschädigtem Untergrund mehr helfen als erst einmal gedacht. Dazu muss auch noch bedacht werden, und das ist wohl für viele ein schlagendes Argument, dass ein neuer Estrich eine relativ lange Austrockenphase benötigt. In der Regel etwa drei Wochen, die ein Bauvorhaben ganz schön in die Länge ziehen kann.

 

Manchmal muss es halt doch ein neuer sein

  • Wenn eine Reparatur des Estrichs wirklich vollkommen ausgeschlossen ist, benötigt man einen Bohrhammer, der eigens dafür konzipiert ist, Löcher in harte Materialien wie zum Beispiel Zement zu bohren.
  • Das funktioniert aus einer Mischung von Dreh- und Schlagbewegung, die den Estrich zerbröckelt. Sollten noch Fliesen auf dem Estrich sein, müssen diese nicht erst entfernt werden; auch sie können mit dem Bohrhammer zerschlagen werden.
  • Der dabei entstehende Bauschutt kann entweder, auf die gute alte Art, zusammengekehrt werden, oder mit einem speziellen Sauger für Beton und Stein, entfernt werden.
  • Die oben erwähnten Gerätschaften können in den meisten Baumärkten tageweise und relativ günstig gemietet werden. Auch wenn die Beschreibung auf den ersten Blick nicht abschreckt, planen Sie viel Zeit ein, denn Estrich entfernen ist langwierig, anstrengend und mühsam. So sollten Sie auch für kleinere Räume lieber mit einigen Stunden Arbeit rechnen.