Einrichten im Landhausstil - Ideen zum gemütlichen Wohnen

Einrichten im Landhausstil, mit einem Reichtum an Formen und Dekorationen, schafft im eigenen zuhause eine unverwechselbare Behaglichkeit.


Das Wohnen und Einrichten im Landhausstil, heißt gemütlich leben in einem modernen und zeitlosen Stil. Zum Einrichten im Landhausstil gibt es viele hübsche neue Möbel, vom großen Schrank bis zum kleinen Beistellmobiliar. Aber auch alte Möbel passen sich diesem Stil hervorragend an. Weiße Farbtöne, Pastelltöne in allen Nuancen oder Naturholzfarben zeichnen die Möbel im Landhausstil aus. So lässt sich ein ganzes Haus im Landhausstil einrichten, ein einzelnes Zimmer oder ein Einzelstück platzieren. Die Möbel im Landhausstil bieten Platz für Allerlei, ebenso für die moderne Technik. Ein weiteres Kennzeichen des Landhausstils ist die Kombination einzelner Objekte, die nicht alle die gleiche Herkunft haben müssen.

 

 

Küche, Wohn- und Schlafzimmer beim Einrichten im Landhausstil

  • In die ländliche Küche passt hervorragend ein Nostalgieherd. Ein kräftiges Rot hebt sich gut ab und verbreitet gleichzeitig das Gefühl von Wärme. Schubladen-Vorratsschränke, kleine Gewürzregale oder -schränkchen mit Keramikschütten, Vorrats- und Gewürzdosen vereinen Nützlichkeit und Dekoration. Ein „alter" Fliesenspiegel, Emailleboards, Löffelbleche, Wandbehänge oder ein Handtuchhalter mit Überhandtuch geben der Küche einen rustikalen Touch.
  • Ein Sammelsurium an Kostbarkeiten befindet sich überall auf den Möbeln, denn diese vervollständigen erst das Bild im Landhausstil. Englische Keramik, Sammeltassen, einzelne Tassen, Wandteller, Menagen, Suppenterrinen, Saucieren, Krüge, Blumentöpfe, Dekokugeln, Boxen, Kisten, Dosen oder Hutschachteln zieren vorwiegend Küche, Ess- oder Wohnzimmer. Der Tisch ist mit einem guten Leinentuch gedeckt. Auf diesem steht ein Schälchen mit Dekoobst und ein barockes Bouquet aus Seidenblumen.
  • Die Dekore passen sich der Vorliebe für ein bestimmtes Motiv an oder sind aufeinander abgestimmt. So bestechen die kleinen Details mit Blumen, Maiglöckchen, Veilchen, Rosen, Lavendel, Efeu, Erdbeeren, Punkten, Zwiebel- oder Strohmuster, Delfter Blau, Hühner oder Kühe. Oder das Design ist im Jugendstil oder Art déco.
  • Bänke und Holzstühle mit Stuhlkissen säumen den Esstisch. Manchmal sind es auch Bistrostühle, die zum Plausch einladen. Das Geschirr wird im Buffetschrank aufbewahrt. Große Sessel oder Ohrensessel zusammen mit einem gemütlichen Sofa stehen im Wohnzimmer in der Nähe eines Kamins. Eine Ottomane mit einem Plaid laden zum Verweilen ein. Bücherregale und Wohnzimmerschränke bewahren Bücher und Gesammeltes auf. Der Schrankknopf passt sich dem Landhausmöbel an und kann mit einer Quaste weiter verziert werden. So wird selbst an kleine Details beim Einrichten im Landhausstil gedacht.
  • Metallregale in Schwarz oder Weiß heben sich vom bevorzugten Holz kontrastreich ab und passen so harmonisch in den Raum. Metallleuchter mit Kerzen (elektrisch oder echte Kerzen) lassen die Räume erstrahlen. Kerzenleuchter mit großen Stumpenkerzen in Pastellfarben ordnen sich in das Farbkonzept ein. Ihren Platz finden auch liebevolle Stickereien, Häkeldeckchen und -gardinen. Egal, ob auf dem Sofa oder dem Bett, Kissen gehören zum Einrichten im Landhausstil. Dabei dominieren Karos, dezente Blumenmuster oder große Rosenblüten.
  • Im Schlafzimmer steht ein Metallgitter- oder Holzbett mit floralen Schnitzereien. Zauberhafte Bettwäsche und Stoffe von Laura Ashley verwandeln das ganze Schlafzimmer in ein stimmiges Ensemble. Kleine Nachtschränkchen, eine Kommode oder Truhe richten das Schlafzimmer ländlich ein. Tischlampen haben Falt- oder Stoffschirme und einen Säulen-Fuß. Ein Quilt oder andere Patchworkarbeiten finden im ganzen Haus Ihren Platz.

 

Einrichten im Landhausstil - Bad, Raumgestaltung und Garten

  • Eine Waschgarnitur mit Waschschüssel und Krug, Keramik-Nachttöpfe, eine Seifenschale, Toiletten- und Frisiersets mit Flakons aus Pressglas oder Kristall machen das Flair im ländlichen Bad aus. Eine freistehende Badewanne mit passenden Wasserhahn und Brausegarnitur ist der Blickfang im Bad.
  • Auch die Raumausstattung gehört zum Einrichten im Landhausstil. Die Wände können mit Stuck verziert, mit Landhausstoffen bespannt oder mit verschiedenen Tapeten gestaltet werden. Stoffe und Tapeten sind einfarbig oder mit Streublümchen, Blumen- und Blütenmotiven in jeder Größe, Streifen oder Karos geschmückt. Eine Bordüre setzt sich von der Tapete gekonnt ab. Wandsticker mit stimmigen Motiven sind moderne Akzente. Gardinen und Vorhänge greifen die Muster der Zimmerdekoration auf und werden in weichen Formen drapiert.
  • Balkenwerk wird mit in die Einrichtung integriert. Alte Bodendielen werden aufbereitet und sichtbar im Raum belassen. Gemütliche Teppiche liegen auf Fliesen- oder Holzdielenböden.
  • Ein Schlüsselkästchen in der Diele neben einem dekorativen Spiegel geben dem Eingang die besondere Note. Im Wohn- oder Schlafzimmer, Wintergarten oder Terrasse finden Korbstühle einen Platz.
  • Selbst im Garten kann der Landhausstil fortgesetzt werden. Holzklappstühle und Metalltische, umgeben von einem Bauerngarten mit bunten Blumenrabatten, sind hier die kennzeichnenden Elemente. Ein eiserner Pavillon, ein Rosenbogen oder Obelisken strukturieren den Garten. Kleine Beistelltischchen stehen unter Bäumen oder am Haus und werden mit bepflanzten Schalen bestückt. Amphoren und Pokalpflanzgefäße ehren eine Lieblingspflanze. Palisaden säumen Wege und Treppen. Die Gießkanne, als praktischer Gegenstand, im Lieblingsdekor rundet das Bild beim Einrichten im Landhausstil ab.