Einen Mosaiktisch selber machen - so gehts

Einen Mosaiktisch selber machen, das bedeutet viel Freude, und das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen


Gartenmöbel aus Metall mit alten Stühlen und einem Mosaiktisch in der Mitte sind immer noch sehr gefragt. Dabei muss die Garnitur überhaupt nicht teuer sein, denn einen Mosaiktisch selber machen, das ist leichter, als man denken mag.

 

Das Material, aus dem man einen Mosaiktisch selber machen kann

  • Besonders auf Flohmärkten kann der Käufer kleine Tische aus Metall finden. Sie sind oft noch sehr gut erhalten und eignen sich hervorragend als Grundlage für einen hübschen Mosaiktisch. Aber auch Tische aus Kunststoff lassen sich durch eine Auflage aus Mosaiksteinen sehr gut verschönern.

 

  • Neben dem Tischgestell wird auch noch das Mosaik und geeigneter Kleber benötigt. Das Mosaik kann man auf unterschiedliche Weise beschaffen. Hat man zum Beispiel einen Fliesenhändler in der Nähe, der beschädigte Fliesen kostenlos abgibt, dann sollten diese in verschiedenen Farben direkt eingesammelt werden.

 

  • Die Stärke muss zwar nicht immer gleich sein, aber zu hohe Absätze sollten auch nicht vorhanden sein. Bei Fliesen nimmt man den Fliesenkleber, der allerdings für den Nassbereich geeignet sein muss.

 

  • Wenn einem das zu viel Arbeit ist, dann sollte man sich in einem Bastelgeschäft nach fertigen Mosaiksteinen umschauen. Das Angebot ist groß und für jeden Geschmack sollte etwas dabei sein. Zu den Mosaiksteinen erhält der Kunde auch den passenden Kleber für jeden Untergrund.

 

Einen Mosaiktisch selber machen, wie funktioniert das?

  • Hat man den passenden Tisch und das Material zusammen, dann kann die Arbeit los gehen. Zunächst wird die Oberfläche der Tischplatte mit Schleifpapier angeraut. Durch diese Aktion hält der Kleber besser und die Mosaiksteine lösen sich nicht so rasch.

 

  • Wenn diese Arbeit fertig ist, dann wird mit einem Spachtel der passende Kleber auf der Tischplatte verteilt. Da der Kleber nicht rasch bindet, können danach in aller Ruhe die Mosaiksteine nach Geschmack verlegt werden. Je nach Kleber sind die Fugen bereits damit gefüllt, oder sie müssen noch mit einem Fugenfüller bearbeitet werden.

 

  • Nach der vorgeschriebenen Trocknungszeit kann der Tisch schon bald benutzt werden. Nicht nur für den Außenbereich ist das Projekt einen Mosaiktisch selber machen geeignet. Der fertige Tisch eignet sich durchaus auch für das Ess- oder Wohnzimmer.