Die richtige Parkettschleifmaschine für zuhause

Ob kaufen oder mieten, mit der geeigneten Parkettschleifmaschine ist Ihr Boden bald wieder wie neu.


Wenn Sie sich eine Wohnung mit Parkett gekauft oder sich für einen neuen Parkettfußboden entschieden haben, dann gehört auf jeden Fall die richtige Behandlung dieser Böden dazu. Verschiedene Materialien besitzen auch unterschiedliche Ansprüche. Um nun zu einem guten Ergebnis Ihrer Parkettpflege zu gelangen, benötigen Sie die richtigen Materialien. Dazu gehört beispielsweise die geeignete Parkettschleifmaschine beziehungsweise Schleifmaschinen, die den entsprechenden Anforderungen Ihres Bodens gerecht werden.

Die Wahl des geeigneten Gerätes
Bei mehreren Anbietern können Sie sich Empfehlungen hinsichtlich der passenden Werkzeuge sowie Zubehör einholen. Wenn Sie für Ihren privaten Gebrauch eine Schleifmaschine suchen, dann kommen dafür unterschiedliche Varianten in Frage. Es gibt neben Bandschleifmaschinen, Einscheibenmaschinen und auch Treppen- sowie Randschleifmaschinen.
Mit der Einscheibenschleifmaschine können Sie Parkett, Massivparkett, Landhausdielen und Fertigparkett bearbeiten. Diese Maschine zählt zu den Tellerschleifern und hat ihren Namen wegen des rotierenden Schleiftellers erhalten. Auch zur Renovierung Ihres Bodens ist diese Parkettschleifmaschine geeignet. Feinschliff oder Lackzwischenschliffe sind problemlos durchführbar. Außerdem können Sie das Gerät für die Grundöl- und Farbbehandlung sowie für das Polieren und Pflegen verwenden.

Große Flächen bearbeiten
Sollten Sie eine Parkettschleifmaschine für größere ebene Flächen wie Schul-, Turn- oder Gewerbehallen benötigen, bietet sich eine Bandschleifmaschine an. Damit können Sie die meisten Parkett- und Holzsorten zeitsparend bearbeiten. Achten Sie aber auf die Körnung des Schleifbandes.
Ebenso ist es wichtig, dass Sie während des Schleifvorganges keine plötzliche Richtungsänderung vornehmen oder die Geschwindigkeit stark variieren. Solange Sie sich an diese Bedienungshinweise halten, werden auch keine qualitätsmindernden Schattierungen im Parkett auftreten.

Um die Ecke geschliffen
Sollten Sie auch schwer erreichbare Stellen schleifen wollen wie dies bei Holztreppen oder bei Ecken und Rändern der Fall ist, dann gibt es dafür die Rand/Ecken- und Treppenschleifmaschine. Sie ist leicht in der Handhabung und besitzt auch ein dementsprechende geringes Eigengewicht. Um auch wirklich an alle Bereiche zu gelangen, besitzen diese Schleifmaschinen vielfältige Aufsätze. Wenn Sie sich dafür entscheiden sollten, eine Parkettschleifmaschine zu kaufen, müssen Sie allerdings mit einer kleinen Investition rechnen. Geld können Sie aber einsparen, wenn Sie sich nach gebrauchten Geräten umschauen. Es ist ebenfalls möglich sich ein Gerät einfach auszuleihen.